Holotropes Atmen – Transpersonale Selbsterfahrung

Bild1

Gibt es in mir verborgene Potentiale? Was möchte ich in meinem Leben verwirklichen? Wie kann ich einengende Verhaltensmuster ändern? Welchen nächsten Schritt soll ich tun? 

Seit je her haben Menschen transpersonale – über das ICH hinausgehende – Bewusstseins-zustände genutzt, um Antworten auf existenzielle Fragen ihres Daseins zu erhalten.

In der Holotropen Atemarbeit (nach Stan Grof) ist es durch eine spezielle Atemtechnik möglich, in solche Bewusstseinszustände zu gelangen. Besonders ausgewählte Musik und unterstützende Körperarbeit helfen lebensgeschichtliche Themen (wie Konflikte, Spannungen, …) oder auch vorgeburtliches Erleben ans Licht zu bringen und so bearbeitbar zu machen. Darüber hinaus sind auch Erfahrungen möglich, die spirituelle Dimensionen unseres Daseins betreffen.

Die TeilnehmerInnen können so in Kontakt mit ihren Selbstheilungskräften kommen und werden ermuntert, neue Entwicklungswege zu erproben.

Intuitives Malen und Aufarbeitung der Erfahrungen in der Gruppe dienen der  Vertiefung und Integration.

Seminarleitung

Mag. Angela FischlmayrMag.a Angela Fischlmayr Pharmazeutin, Psychotherapeutin
Integrativer Gestalttherapie (ÖAGG) www.angela-fischlmayr.at

Mag. Stefan SchäferMag. Stefan Schäfer
Theologe, Psychotherapeut
Systemische Familientherapie (ÖAGG)

Nächsten Seminare:

Fr, 29. November 2019, 17 Uhr bis
So, 01. Dezember 2019, 12 Uhr
Seminargebühr € 300,– (bei Anmeldung bis 27. Sept. 2019  € 250,–) zzgl. Vollpension im Seminarhaus
Ort: Bildungshaus St. Arbogast, Götzis

Fr, 13. März 2020, 17 Uhr bis
So, 15. März 2020 12 Uhr
Seminargebühr € 300,– (bei Anmeldung bis 17 .Jan. 20:  € 250,–) zzgl. Vollpension im Seminarhaus
Ort: Bildungshaus St. Arbogast, Götzis

Do, 12. Nov. 2020, 17 Uhr bis
Mo, 16. Nov 2020, 12 Uhr
Bei diesem Seminar kann jeder Teilnehmer an 2 Atemsitzungen teilnehmen. Rahmenbedingungen folgen

 Teilnahmevoraussetzungen

Normale körperliche und psychische Belastbarkeit ist für die Seminarteilnahme Voraussetzung. Da bei dieser Arbeit intensive Körperprozesse stattfinden können, raten wir bei Schwangerschaft, schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Epilepsie, schwerem Asthma, nach Operationen, schweren Knochen- und Gelenksproblemen, schweren Infektionen von einer Teilnahme ab.

Sollten Sie Fragen haben, können wir diese in einem Telefonat oder einem persönlichen Gespräch klären.

Angela Fischlmayr: +43 650 2143517
Stefan Schäfer:        +43 664 2795736